Willkommen bei der

Bäckerei & Konditorei Drexler


Als Familienbetrieb mit langjähriger Tradition nehmen wir das Bäckerhandwerk noch wörtlich: Alle unsere Backwaren entstehen ausschließlich in unserer Backstube am Oasogrund mit ausgesuchten Zutaten aus der Region und durch Mitarbeiter, die jeden Tag aufs Neue mit Leib & Seele bei der Arbeit sind. Ein Unterschied, den man sehen, riechen und vor allem schmecken kann!

Stellen Sie uns doch auf die Kost-Probe und besuchen Sie uns in  unserem Hauptgeschäft in Jesenwang oder in einer unserer sieben Filialen in der Umgebung!

 

 

  Öffnungszeiten der Filialen   Besonderheiten   Aktuelles  
  belegschaft gesamt-mod   semmeln    drexler-willibaldsritt  
  In mittlerweile 8 Filialen erhalten Sie täglich die frischen Drexler-Backwaren. Die Öffnungszeiten unserer einzelnen Geschäftsstellen finden Sie hier.  

Unsere Filialen „Geltendorf Sparkasse“ und „Am Sulzbogen“ in Fürstenfeldbruck haben nun auch sonntags von 8.00 bis 11.00 Uhr für Sie geöffnet.

 

  Am 6. Juli findet in Jesenwang der
292. Willibald-Ritt statt. Warum Sie dieses Ereignis nicht verpassen sollten erfahren Sie hier.
 
seperator

Interview

Nach bewährtem Rezept

Uli Drexler über den Erfolg des „Familienbetrieb Drexler“

Seit fünf Generationen steht die Familie Drexler für traditionelles Bäckerhandwerk. Seite an Seite leiten aktuell Josef und seine Frau Marianne sowie Sohn Ulrich und seine Frau Christiane die Backstube, Marketing und Verkauf.

 

Wie hat sich Ihrer Meinung nach das Bäckerhandwerk in all diesen Jahren verändert?

U. Drexler: Die größte Veränderung in der Back-Branche ist wahrscheinlich die, dass sich der Bäcker immer mehr zum ‚Snack-Bäcker’ entwickelt. Ich kann mich erinnern, vor einigen Jahren waren Butterbrezen noch etwas Besonderes. Heute gibt es dagegen allerlei Varianten von Snacks – mit Salat, Gemüse, unterschiedlichen Wurst- und Käsesorten, etc.
Das liegt unter anderem daran, dass sich Frühstück, Mittagessen, usw. nicht mehr in Ruhe zu Hause, sondern immer häufiger auf dem Weg zur Arbeit abspielen. Auf diesen Trend müssen auch wir als Bäcker und Konditoren reagieren.
In unseren Filialen spielt dagegen die Kaffee-Kompetenz eine immer größer werdende Rolle – sei es nun als Coffee-to-Go oder als Tasse Kaffee vor Ort serviert. Die Bäckereifachverkäuferin bedient heute neben dem Kunden der in einer Wohlfühl-Atmosphäre eine Tasse Kaffee genießen möchte, auch den Coffee-to-Go-Kunden.

Die Bäckerei & Konditorei Drexler gibt es nun schon seit über 135 Jahren. Was würden Sie sagen: Was macht Ihr Erfolgsrezept aus?

U. Drexler: Unser gesamtes Backwarensortiment, das wir unseren Kunden täglich anbieten, haben unsere Bäcker und Konditoren auch selbst in unserer Backstube hergestellt - ich würde sagen, das macht unser Erfolgsrezept aus.
Weitere wichtige Werte, die unseren Betrieb so erfolgreich machen, sind die Bodenständigkeit und die Heimatverbundenheit unserer Familie. Über das ganze Jahr verteilt finden in Jesenwang und Umgebung allerlei Aktivitäten und Festlichkeiten statt, an denen wir mitwirken und teilnehmen.  
Den Erfolg unseres Betriebs sehen wir dabei vor allem an unseren Mitarbeitern, für die ihr Arbeitsplatz nicht nur Arbeit bedeutet. Stattdessen identifizieren sie sich mit ‚Drexler’: Sie engagieren sich, geben uns Feedback zu neuen Produkten und bereichern unseren Betrieb mit innovativen Ideen. Daher stellen sie auch das Kerngerüst unseres Erfolges dar.

Was unterscheidet denn Ihre Bäckerei von industriellen Bäckereien?

U. Drexler: Zum einem natürlich die Qualität der Produkte.
Aber auch auf der Verkaufsseite unterscheiden wir uns deutlich von industriellen Bäckereien – nämlich durch die Nähe zum Kunden.
Die Kunden, die zu uns kommen, kaufen nicht nur Produkte, sondern auch soziale Nähe. Für viele am Ort ist ein Besuch beim Bäcker sozusagen das Highlight des Tages. Unsere Filialen werden immer mehr zu einem wichtigen Treffpunkt: Hier kommt man zusammen und tauscht sich über Neuigkeiten aus dem Ort oder aus dem Privatleben aus.

Was planen Sie für die Zukunft der Bäckerei & Konditorei Drexler?

U. Drexler: Eigentlich planen wir für die Zukunft unseres Familienbetriebs genau das zu erhalten, was wir im Moment schon geschaffen haben: den Weg der Kundennähe weiterzumachen, selbst die nächste Mitarbeiter-Generation auszubilden und die Strukturen unseres Familienbetriebs beizubehalten.

Was sagen Sie zu jungen Menschen, die darüber nachdenken den Beruf des Bäckers oder Konditors zu ergreifen?

U. Drexler: Junge Menschen entscheiden sich mit einer Ausbildung zum Bäcker oder Konditor für zwei der spannendsten Berufe, die es auf dem Arbeitsmarkt gibt.
Der berufliche Alltag im Bäckerhandwerk ist sehr abwechslungsreich. Je nach Jahreszeit gibt es auch unterschiedliche Produkte und so durchleben wir in der in der Backstube sozusagen das ganze Jahr.
Außerdem sind die Möglichkeiten des beruflichen Werdegangs äußerst vielseitig. Beispielsweise können unsere Azubis je nach Erstausbildung auch noch eine Weiterbildung zum Bäcker bzw. Konditor oder zum Betriebsleiter abschließen.
Und natürlich gibt es auch noch die Möglichkeit auf die Meisterschule zu gehen und den Meistertitel zu erwerben. Mit dem in der Tasche steht dann auch einem Studium nichts mehr entgegen.

Wie wichtig ist es Ihnen, dass der Betrieb in Familienhand bleibt?

U. Drexler: Familie ist der absolute Mittelpunkt in unserem Betrieb – und das war auch schon die letzten 135 Jahre so. Für mich ist es eigentlich gar nicht vorstellbar, dass die Familie einmal nicht mehr die zentrale Rolle im Familienbetrieb der Bäckerei & Konditorei Drexler spielt.
Ich bin ja selbst sozusagen mit dem Bäckerberuf aufgewachsen und mir wurde von meinen Eltern vorgelebt, wie viel Freude der Bäckerberuf machen kann. Jetzt lebe ich dieses „Bäcker sein mit Leib & Seele“ zusammen mit meiner Frau wiederum meinen Kinder vor. Die Leidenschaft fürs Backhandwerk wird bei uns also von Generation zu Generation weitergegeben.

interview-pict

Ulrich Drexler über den Erfolg
des Familienbetriebs Drexler

interview2-pict